Passion statt Pension

Sie haben etwas, das wir suchen: wertvolle Kompetenz und berufliche Lebenserfahrung. Über Jahrzehnte waren Sie mit Passion als Lehrerin oder Lehrer im Auftrag der Bildung in Thüringen im Einsatz. Und auch wenn Sie bereits im Ruhestand sind – Ihre Erfahrung im Umgang mit unzähligen Schülern und deren Vorbereitung auf die Zukunft ist so wichtig, dass wir Sie nicht missen möchten, wenn auch Sie sich vorstellen können, Ihre Schule weiterhin mit einigen Lehrerwochenstunden zu unterstützen.

Der Ruhestand kann warten

Der Ruhestand steht an, aber für Sie soll noch nicht Schulschluss sein? Oder Sie sind bereits in Rente, würden aber gerne wieder stundenweise im Schulbetrieb aktiv werden? Dann bietet Ihnen der Freistaat Thüringen attraktive Beschäftigungs- und Einsatzmöglichkeiten. Sie können aus unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten wählen und dabei Ihr Stundenkontingent selbst mit festlegen. Das macht Arbeiten im Alter für Sie noch attraktiver – und die Schüler freuen sich bereits auf Sie!

Bewährte Qualität, neue Aufgaben.

Als erfahrene Lehrkraft können Sie neben der Erteilung von Unterricht beispielsweise auch Seiteneinsteiger, Referendare und Praktikanten begleiten und ihnen wertvolle Kompetenzen weitergeben. Ihr großer Vorteil: Sie kennen das „System Schule“ in- und auswendig, Sie wissen wie man Inhalte aufbereitet und vermittelt und Sie kennen die Tipps und Tricks, um den Herausforderungen des Schulalltags zu begegnen. Neben dem eigenständigen Unterricht besteht also auch die Möglichkeit der Vermittlung von Erfahrungswerten durch Mentoring. Sie werden an vielen Stellen gebraucht – wo möchten Sie unterstützen?

Grau macht schlau – Ihre Einsatzmöglichkeiten als betreuende Lehrkraft in Thüringen

Wenn Sie dem Lehrerkollegium noch eine Weile länger erhalten bleiben möchten, nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Schulleitung auf oder sprechen mit Schulen in Ihrem unmittelbaren Umfeld. Alternativ können Sie auch eines der fünf staatlichen Schulämter kontaktieren. Falls Sie bereits im Vorfeld wissen, dass Sie über Ihr reguläres Ruhestandsalter hinaus arbeiten möchten, dann informieren Sie dazu direkt das für Sie zuständige staatliche Schulamt. Ein Hinausschieben des Eintritts in den Ruhestand muss spätestens sechs Monate vorher beantragt werden. Alternativ nutzen Sie die weiteren Beschäftigungsmöglichkeiten nach Ihrem offiziellen Eintritt in den Ruhestand (siehe folgender Abschnitt).

Sie erhalten i.d.R. eine befristete Einstellung und wählen einen Teilzeitvertrag, der einem Stellenanteil entspricht und eine entsprechend niedrigere Stundenverpflichtung beinhaltet. Umfang, Dauer und Aufgaben, etwa die Fächer Ihres Unterrichts und ggf. Art und Umfang Ihrer Unterstützung nachrückender Kolleginnen und Kollegen bei einem Tandem-Einsatz, sprechen Sie eng mit Ihrer Schulleitung sowie dem zuständigen Schulamt ab.
Sowohl Pensionäre und Pensionärinnen, als auch Rentnerinnen und Rentner erhalten einen Arbeitsvertrag nach den Regeln des Tarifvertrags der Länder.
Bei Beamtinnen und Beamten im Ruhestand ist eine Hinzuverdienstgrenze zu beachten (§70 ThürBeamtVG), bei Lehrkräften in Rente (vorherige Angestellte) gibt es ebenfalls eine solche Grenze, wenn es sich um eine vorgezogene Rente handelt, also solange die reguläre Regelaltersgrenze noch nicht erreicht ist.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie hier.

Ihre Eingruppierung in eine Besoldungsgruppe richtet sich danach, an welcher Schulart Sie tätig werden und welches Ausbildungsniveau Sie mitbringen. Dabei spielt beispielsweise eine Rolle, ob ein Arbeitsvertrag nach den Regeln des Tarifvertrags der Länder (TV-L) abgeschlossen worden ist oder ob nur ein Mini-Job ausgeführt wird. Beides ist jeweils unabhängig von den im aktiven Dienst erreichten Beförderungs- und Funktionsämtern.
Hier finden Sie exemplarische Rechenbeispiele.

Mobirise ermöglicht Ihnen auch so viele Websites zu erstellen, wie Sie möchten.

Veröffentlichen Sie ihre Webseite lokal, via FTP oder in Github Pages. Lassen Sie sich nicht auf nur eine Plattform nur eines Herstellers beschränken.

Ziehen Sie Blocks einfach auf Ihre Seite, bearbeiten Sie den Inhalt und veröffentlichen Sie Ihre Website – da braucht keine technischen Fähigkeiten.

FAQ

Ja, das ist möglich. Am besten melden Sie sich bei einem der fünf staatlichen Schulämter in Thüringen

Diese Möglichkeit gibt es natürlich. Besprechen Sie die Einzelheiten am besten zeitnah mit der Schulleitung Ihrer aktuellen Schule und dem für Sie zuständigen Schulamt.

Welche Fächer Sie unterrichten möchten, können Sie vorher mit Ihrer Schulleitung und dem Schulamt absprechen. Neben dem Einsatz im eigenständigen Unterricht ist es auch möglich, dass Sie Ihr Wissen als Mentor an Seiteneinsteiger weitergeben, wofür Sie und die nachrückende Kollegin oder der Kollege stundenweise als Tandem eingesetzt werden.

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

0361 57 – 34 11777
info@erste-reihe-thueringen.de

Postfach 900463
99107 Erfurt