Thüringen sucht

Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger

Sie sind auf der Suche nach beruflicher Veränderung und könnten sich den Einstieg in den Thüringer Schuldienst vorstellen? Hier erfahren Sie mehr zum Ablauf der Qualifizierung und Ihren Einstellungsmöglichkeiten.

Wie funktioniert der Seiteneinstieg in Thüringen?

Zunächst sollten Sie Informationen zu Ihrer favorisierten Stelle oder weiteren Stellen beim jeweiligen Schulamt einholen. Danach erfolgt die klassische Bewerbung über das Thüringer Online-Bewerbungsportal.
Eine sofort unbefristete Einstellung nach TV-L ist - nachrangig zu vollausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern - mit einem universitärem Abschluss möglich.

1

Feststellung Weiterbildungsbedarf

Ihr Weiterbildungsbedarf wird über Ihren Gleichstellungsantrag beim TMBJS festgestellt.

2

Weiterbildung

Die Nachqualifizierung kann als vierwöchiger Intensivkurs und/oder eine halbjährlich beginnende Weiterbildung erfolgen.

3

Anerkennung

Nach dem erfolgreichen Abschluss Ihrer Nachqualifizierung und dem Bewährungsjahr werden Sie als Lehrkraft voll anerkannt.

Nachqualifizierung

Wenn Sie ohne Lehramtsstudium, bzw. ohne Abschluss der Ersten Staatsprüfung als Lehrkraft arbeiten, werden Sie durch eine Nachqualifizierung für Ihren Beruf weitergebildet. Dafür arbeiten Sie mit pädagogischer Begleitung für zwei Jahre an einer Schule und können mithilfe eines Antrages auf Gleichstellung zu einer Ersten Staatsprüfung das Lehramt erlangen. Mit dieser Qualifizierung können Sie unbefristet als Lehrerin oder Lehrer arbeiten und eine Verbeamtung beantragen.

Erfahren sie mehr

Informationsblatt zum Seiteneinstieg

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

0361 57 – 34 11777
info@erste-reihe-thueringen.de

Postfach 900463
99107 Erfurt